Suchst Du bestimmte Motive?


Verschiedenartig coole Tattoo Motive am Oberkörper tätowiert

Alles über Tattoo Motive, Tattoovorlagen und Bilder Galerie

Tattoos mit unterschiedlichen Motiven sind schon seit mehreren Tausend Jahren bekannt. Wer genau das erste Tattoo erfunden hat, konnte niemals genau definiert werden. Dass aber zum Beispiel in Chile Mumien gefunden wurden, die über 7.000 Jahre alt sind und Tattoos am Körper haben, zeigt wie alt diese Kunst des Körperschmuckes schon ist.

Auf der ganzen Welt tauchen im Laufe der Jahre immer wieder Funde auf, die zeigen, dass Tattoos und deren Motive überall bekannt waren. Die meisten Ur-Einwohner tätowierten ihre Körper allerdings nicht nur aus ästhetischen Gründen. Vielmehr galt es, mit den in die Haut eingeritzten Symbolen zu zeigen, zu welchem Stamm man gehört. Diese Form der Wiedererkennung gibt es bis heute. Ob es im Gefängnis ist (anhand eines Knast-Tattoos kann man sehen, in welchem Gefängnis jemand gesessen hat) oder Gruppen und Gangs, die ihre Zugehörigkeit zu einer Clique symbolisieren.

Doch Tattoos waren noch mehr. In Polynesien beispielsweise wurden alle Mädchen tätowiert, die geschlechtsreif und somit heiratsfähig waren. Für die jungen Männer war dies ein eindeutiges Zeichen, hatte ein Mädchen noch kein Tattoo, galt sie als vorerst uninteressant. Die Tätowierung bei den Jungen, meist mit ca. 12 Jahren, zeigte dass sie nun würdige Männer oder Krieger geworden waren.

Die einzelnen Tattoo-Motive im Überblick

In der heutigen Zeit bestimmt häufiger der eigene Geschmack die Art und Form eines Tattoos, weniger als Schutz vor bösen Geistern. Anbei eine Aufzählung über die unterschiedlichen Motive und Tattoo Vorlagen:

Biomechanic / Biomechanische

Bei der Biomechanik kommt es nicht auf Lieblingsmotive an. Hier werden, je nach Wunsch, Muskelfasern, Sehnen und Hautfetzen tätowiert, so dass der Betrachter meint, "in den Körper" des Tätowierten schauen zu können. Einen besonderen Effekt erzielen viele Tattoo-Künstler mit Schattenspielen, die eine so genannte Tiefenwirkung erzielen.

Black & Grey / Greywork / Schwarz & Weiss

Wie schon die Namen sagen, wird hier mit der Farbe Schwarz gearbeitet. Tattoo Motive jeglicher Art werden in Schwarz und Grautönen erstellt, die zum Teil eine Drei-Dimensionale Erscheinung bilden.

Chinesische- / Japanische

Hier geht es schlicht und einfach um traditionelle chinesische oder japanische Tattoo Motive (zum Beispiel Drachen oder Lotusblüten), die mit besonders viel Liebe zum Detail und meist in schimmernden und bunten Farben in die Haut geritzt werden. Oft steht auch eine spirituelle Bedeutung dahinter. Darüber hinaus versteht man darunter auch die sogenannten japanischen Anzüge, welche aus vielen kleinen Tattoo Segmenten bestehen die immer einen japanischen Hintergrund besitzen und zusammengefasst bei der Betrachtung ein Gesamt-Kunstwerk ergeben.

Celtic / Keltische

Mystische und spirituelle Motive und Ornamente sollen Kraft und Ruhe verleihen. Spiralen und Verflechtungen gehören ebenfalls zur klassischen Celtic-Art Tattoo Vorlage.

Realistic / Realistische Portrait

Bei dieser Art geht es um die pure Realität. Menschen, Stars oder Tiere werden detailgetreu in die Haut tätowiert und verlangen deshalb ein großes Können an Kunst und Handwerksverständnis vom Tätowierer ab.

Ethno / Religiöse

Religiöse oder spirituelle Tattoos fallen unter diese Kategorie. Beispielsweise auch Indianerköpfe oder traditionelle religiöse Zeichen, Schriftzüge oder Kreuze.

Fantasy

Hierzu zählen bekannte Comic Figuren, Fabelwesen, Elfen, Trolle oder Krieger. Oft wird dieser Stil auch als Comicstyle oder als Funtattoos bezeichnet.

Nature / Fauna / Natur

Hier zählen alle Designs aus der Natur. Blumen, Pflanzen und Tiere werden meist detailgetreu wieder gegeben.

Tribal

Tribals waren Stammeskennzeichen der Urvölker. Heute zählen sie mit zu den beliebtesten Tattoo-Motiven überhaupt, da sie zeitlos sind und in der Form variabel. Beispielsweise rankt ein Tribal den Rücken hinauf und legt sich über die Schulter. Spätestens seit dem Film "From Dusk Till Dawn", wo Seth Gecko (George Clooney) ein richtig cooles Tribal Tattoo zum Besten gab, ist dieses Motiv bei uns extrem beliebt.

Old School Tattoos / New School

Starke Linienführung und bunte Farben beinhalten diese Tattoo-Designs. Typische Tattoo Motive sind beispielsweise Pin up's, Segelschiffe, Messer und Dolche, blutende Herzen oder Schlangen und Tiger. Old School Tattoos verwenden klassische vor allem sehr plakative Motive und Vorlagen, ähnlich den amerikanischen Werbungen aus den 50er Jahren. New School Tattoos sind sehr farbintensiv und besonders stylisch gestaltet.

Lettering / Schrift

Wörter auf der Haut sind sehr persönliche Tattoos. In verschiedenen Schriftarten und Formen lassen sich so individuelle Wörter oder Namen auf der Haut verewigen. Diese Motive sind aktuell vor allem bei Hollywood Stars beliebt.

Wer darf tätowieren?

Tätowieren darf praktisch fast jeder. In Deutschland gibt es dafür keinen anerkannten Beruf und die "Lehre" erfolgt formlos bei einem Tätowierer, der einem das Handwerk beibringt. In Österreich geht es hingegen nicht so formlos zu. Hier muss man eine Prüfung ablegen, um als Tätowierer arbeiten zu dürfen. Wer unsicher bei der Auswahl des Tätowierers ist, sollte sich ausführlich umschauen. Manchmal erfährt man schon genug, wenn man beim Tätowierer seiner Wahl einmal zusieht wie dieser arbeitet (wie genau die Motive gestochen werden und wie das Endergebnis aussieht, wie steril und sauber alles ist usw.). Auch der Wohlfühleffekt ist wichtig, denn sich tätowieren zu lassen ist, je nach Körperzone, auch mit mehr oder weniger Schmerzen verbunden. Wer sich wohl fühlt, empfindet Schmerz als weniger schlimm. Also ausführlich beraten lassen, sich alles genau erklären und zeigen lassen und sich ggf. auch Tipps von bereits tätowierten Bekannten und Freunden holen, um wirklich auf Nummer sicher zu gehen, dass der Tätowierer sein Handwerk auch versteht!

Tattoo Galerie, Motive und Vorlagen

Auf Tattoo-Motive.info findet ihr eine große Auswahl an unterschiedlichen Designs und Motive. Unsere Tattoo Galerie wird stetig erweitert und das beste zum Schluss: Ihr müsst euch nicht registrieren oder einen Mitgliedsbeitrag zahlen um unsere Motive anzusehen. Have fun!